Unsere Projektleiterin und Weltenbummlerin: Patricia Bächle!

Von Patricia Bächle
27. Mai 2021 16:05:19 MESZ
Projektleiterin Patricia Bächle

Mein Name ist Patricia Bächle und ich komme ursprünglich aus dem Schwarzwald. Icbin 28 Jahre jung und arbeite seit Anfang 2020 als Projektleiterin bei der S&P Computersysteme GmbH am Standort Stuttgart. Wenn ich auf die fast 1 ½ Jahren in meiner Position als Projektleiterin zurückblicke, kann ich mit Stolz behauptendass ich tolle Kundenprojekte betreue und jeden Tag aufs Neue die Möglichkeit habe, meine eigenen Ideen miteinzubringen und an mir zu wachsen 

Meine bisher relativ kurze Laufbahn bei S&P lässt mich schon jetzt auf eine Vielzahl an wertvollen Erfahrungen und interessanten Aufgabenstellungen zurückblicken und ich freue mich schon jetzt auf die Meilensteine auf meiner weiteren Reise in Richtung Zukunft – sowohl beruflich als auch privat.

 

„Die Logistikbranche steckt voller spannender Möglichkeiten!“ 

undefined-2Bei meiner Arbeit als Projektleiterin schätze ich den Abwechslungsreichtum und auch, dass ich regelmäßig vor neue Herausforderungen gestellt werde, welche es im Team zu lösen gilt. Dabei sind die Aufgaben der Projektleitung sehr vielfältig. Zum einen hat man die klassischen Tätigkeiten im Projektmanagement wie Termin- und Projektplanung, Projektcontrolling und Statusprüfung oder Angebotserstellung. Zum anderen bespreche und designe ich gemeinsam mit den Softwareentwicklern die Umsetzungslösungen für die Kundenanforderungen, nehme Konfigurationen in der Software zum Teil selbst vor oder prüfe die Softwareänderungen auf Funktionalität, um sie anschließend dem Kunden zur Verfügung zu stellen. Die Nähe zum Kunden und zum Produkt machen meinen Beruf besonders. Nicht zuletzt ist es immer wieder interessant, durch die verschiedenen Projekte einen Einblick in die Vielfalt an Unternehmen und Branchen zu bekommen. Auf diese Weise lerne ich nie aus und bleibe up-to-date, welche Lösungen es auf dem Markt für die Lagerverwaltung gibt.  

Die Vielfältigkeit der Logistikbranche ist auch das, was meinen Beruf für mich so interessant macht.
Zu sehen, wie unterschiedlich die Logistik je nach Unternehmen und Branche aufgebaut ist – mal sind es riesige Lagerhallen, mal automatisierte Anlagen oder auch der Charme manuell betriebener Lager. Gleichzeitig lebt diese Branche von innovativen Entwicklungen und kontinuierlichem Fortschritt.

Das schließt auch an die erforderlichen Eigenschaften an einen Projektleiter an: die leidenschaftliche Motivation, etwas bewegen zu wollen, die Lust an der Verantwortung für Projekte und ein gutes Durchhaltevermögen sind für mich wichtige Eigenschaften, die ein Mitarbeiter in der Projektierung mitbringen sollte. Zudem gilt es, auch in fordernden Situationen die Nerven zu behalten und sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Und abschließend natürlich ein gewisses Maß an Organisationsfähigkeit und Kommunikationsstärke.

 

Die S&P Computersysteme GmbH als Arbeitgeber 

Bei S&P habe ich – aus beruflicher Sicht – Laufen gelernt und bin gewachsen. Denn Eines steht fest: die fachlichen Stärken und Potentiale jedes Einzelnen werden gesehen und gefördert. Das finde ich sehr gut, da es mich weiter voranbringt! Toll sind auch meine Kollegen, die für mich schon fast wie eine zweite Familie geworden sind und einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass ich mich bei S&P super wohl fühle und mich auch zu Beginn meiner Laufbahn direkt als einen Teil der S&P-Mannschaft gefühlt habe. Die Herzlichkeit und Wärme untereinander machen mir dabei immer besonders viel Spaß – denn wer mich kennt, weiß auch, dass ich regelmäßig meine Lachmuskeln stärke und auch gerne mal über mich selbst lache. Kurzum: neben der Arbeit kommt bei S&P definitiv auch der Spaß nicht zu kurz!

 

#Letstalkaboutyourhobby – Patricia auf Reisen

Bild 4Sporttreiben und Reisen – das sind meine liebsten Hobbies. Während der Sport ein wichtiger Bestandteil meines Alltags ist, um mich körperlich fit zu halten, stellt das Reisen für mich eine Auszeit vom Alltag dar. Sei es ein kurzer Wochenendtrip oder eine längere Reise von mehreren Wochen – auf diese Weise nehme ich mir jedes Mal aufs Neue eine Auszeit vom Alltag. Ich liebe es, neue Länder und Städte zu bereisen, andere Kulturen und Gewohnheiten kennenzulernen und dabei unvergessliche Momente zu erleben. Diese Momente stellen kleine Inseln der Ruhe für mich dar und helfen mir, abzuschalten und neue Kraft und Energie zu tanken. Es fühlt sich jedes Mal an – ich denke, das beschreibt es ganz gut – wie tiefes Durchatmen und Entfliehen aus dem alltäglichen Stress, um anschließend wieder voller Power durchzustarten.

 

Bild 2

 

Kein Video ausgewählt

Wählen Sie einen Videotyp in der Seitenleiste aus.

Autor
Patricia Bächle

Projektingenieurin